Alltag

21April2013

Jetzt habe ich hier meinen Alltag erreicht. Uni, Portugiesischunterricht, Sport... Langsam wird das Leben hier zur Routine, aber natürlich immer wieder mit Überraschungen und Unterschieden. 

Das Wochenende habe ich ganz entspannt bei wundervollem Wetter genossen. Wir haben strahlend blauen Himmel bei etwa 28 Grad und erfreuen uns an jedem Sonnenstrahl, den wir bekommen können- bevor hier bald der Herbst zu Winter wird. So war ich am Samstag mit Luana, Tess und Anna im Jardim Botanico und wir haben uns entspannt auf die Wiese gelegt inmitten der ganzen Familien, verliebten Päärchen und anderen Sonnelüsternden. Es war herrlich.... Wir haben ein Eis gegessen und den Moment genossen; hier gehe ich viel seltener raus als in Deutschland. Die Großstadt bietet da nicht so viele schöne Plätze und Wiesen, obwohl Curitiba zu den grünsten Städten Brasiliens gehört und wirklich viele Parks hat. Aber man muss doch immer ein Stück fahren um die "Natur" zu genißen. Den Tag haben wir dann hier in der WG mit Pfannkuchen - oder eher Galettes, da sie salzig waren - und Caipirinhas beendet.

Gestern wurde ein Churrasco von den CALA Studenten, also den ganzen Deutschen die ich hier kenne, organisiert. CALA steht für Carrera Alemanha - Latinoamericana de Administracao (Deutsch-Lateinamerikanischer Studiengang BWL) und sowohl deutsche kommen hier nach Curitiba für 1,5 Jahre um einen Doppelbachelor zu machen, genauso wie Brasilianer nach Deutschland kommen. So waren wir bei einem der Brasilianer zu Hause, der ein Stück vom Zentrum entfernt in einerm wunderschönen Haus wohnt. Wir waren ziemlich beeindruckt - es war sehr groß, geschmackvoll eingerichtet und dekoriert. Ein wenig amerikanisch. Wir kamen in einen großen Raum mit Galsfront zum Garten, der schon voll mit anderen Freunden war. Dies war der Churrasco-Raum. In der Mitte war ein großer Churrasco, umgeben von einer Bar, Sofas, Tischen und draußen auf der Terasse stand das eiskalte Bierfass (hier wird dass Bier immer auf -7 Grad oder so gekühlt, wirlich kalt...) Wir haben 40 Reais, also etwa 16 Euro gezalht, und konnten dafür so viel essen und trinken wie wir wollen. Im Preis waren 15 kg FLeisch, Käse, Baguett, vrschiedene Satalte, Nachtisch, alle möglichen Drinks und einen Grillmeister und eine Frau, die bedient und aufgeräumt hat. Unglaublich!!! Es war ein fantastischer Nachmittag und Abend dort, ich habe viele viele neue Leute getroffen, mich auf anhieb gut verstanden und wir hatten viel Spaß und haben viel gelacht. Viele interessante Menschen waren dabei, die schon die unterschiedlichsten Dinge erlebt haben. Und auch hier wurde ich wieder unfassbar herzlich aufgenommen und integriert. Erst um Mitternacht hat sich das Churrasco aufgelöst und wir sind alle gut angeheitert von vielen Caipirinhas, nach Hause gefahren.

Heute ging meine zweite normale Uniwoche los und ich bin gespannt, ob ich morgen früh um 7.30 Uhr wieder um sonst in die Uni gegangen bin oder der Kurs wirklich statt findet!