Amazonas here I come

26April2013

Die Woche war sehr entspannt für mich. Wir hatten Dienstag und Donnerstag kein Portugiesisch, da an den beiden Tagen eine Portugiesisch-Prüfung für Ausländer zertifiziert von der Regierung geschrieben wurde und dafür unsere Räumlichkeiten verwendet wurden. Dienstag hatte ich dann das erste Mal Cultura, comunicacao e sociedade und die Professorin ist auch tatsächlich gekommen. Eine schräge Frau. Etwa um die 60, eine pinke Blume im grauen Haar, ein pinkes Oberteil, Leggings, Rock und Dock-Martins Boots in lila... das war wirklich ein Anblick. Dann gab es mal wieder eine Vorstellubngsrunde und sie wollte nicht nur wissen, wer wir sind, woher wir kommen und wer unsere Vorfahren sind, sondern fragte auch nach unserem Musikgeschmack. Das hat mich dich etwas gewundert und zum schmunzeln gebracht...Literatur ist diese Woche schon ausgefallen, sodass ich echt viel Zeit hatte.

Die Fußballhighlights sind hier auch nicht an mir vorbei gegangen. In jedem Lokal und an jeder Ecke wurden die Champions League Spiele übertragen und man hat unglaublich viele Dortmund und Bayerntrikots auf der Straße gesehen. Ich habe mir die beiden Spektakel im Fitnessstudio angeschaut und die sportelnden Leute dachten wahrscheinlich, ich bin etwas verrückt :)

Seit gestern bin ich nun offiziell in der Uni. Da habe ich meine fertige Matricula abgeholt, den Studentenausweis, mit dem ich mich jetzt identifizieren kann und viele Rabatte, wie in Deutschland auch, bekomme. Ich habe dann gestern schon meine Portugiesisch-Klausur geschrieben, die recht einfach war zum Glück, außer das Hörverstehen, und eine Präsentation über eine Reise gehalten - Namibia, natürlich! Davor hat die Amerikanerin von ihrem Halben-Jahr-Trip durch Amerika, Europa, Türkei, mit einem Schiff nach Guadaloupe über die Dom.Rep. und Puerto Rico nach Amerika zurück erzählt, unglaublich interessant. Nach der Stunde hatten wir ein Tandem-Treffen. Ich habe mich für das Progrmm beworben, da ich dass eine wunderbare Idee finde. Ich kann mien Portugiesisch verbessern und einer anderen Person Deutsch näher bringen. Ich habe ein sehr nettes Mädchen "bekommen". Wir haben uns auf anhieb verstanden und als wir dann zusammen gegangen sind, hat sich herausgestellt, dass sie an der FAE (der Uni wo meine deutschen Freunde studieren) genau das selbe wie die Deutschen studiert und bald für 1,5 Jahre nach Münster geht! Was für Zufälle es immer wieder gibt, das fand ich echt lustig! So klein ist die Welt manchmal...Wir werden uns wahrscheinlich ein Mal wöchentlich Treffen und ich werde ihr dann auch die Deutschen mal vorstellen, so hat sie schon Ansprechpartner für ihre Münsterzeit.

Jetzt heißt es packen!!!!!! Ich bin unglaublich aufgeregt auf meinen Amazonas Trip. Heute Nachmittag geht mein Flug über Brasília nach Manaus und morgen früh starte ich die 6-tägige Jungle-Tour! Ich werde versuchen so viele Fotos wie möglich zu machen und euch mit einem ereignisreichen, lebendigen und wundervollen Bericht an meiner Reise teilhaben lassen! Bis in einer Woche!